Wir über uns

Am 11.Juli wurde aus dem Förderverein KOMISCHE PINAKOTHEK das FORUM FÜR HUMOR UND KOMISCHE KUNST e.V.. Unter großer Beteiligung der Mitglieder wurde Name und Satzung geändert. Der Vorstand wurde erweitert, Vorsitzender ist Dr. Reinhard G. Wittmann, Stellvertreterin ist Marianne Wille, weitere Mitglieder sind Meisi Grill, Tini Polt und Peter Gaymann.

Nicht als Schirmherr, sondern als „Co-Inspirator“ fungiert Gerhard Polt, auf den die programmatische Ausweitung zurückgeht, wie sie im neuen Namen deutlich wird. Mit dieser Mannschaft und hoffentlich vielen neuen Mitgliedern wird der Verein sich nun intensiv um die Errichtung eines HAUSES DES HUMORS UND DER KOMISCHEN KUNST in München engagieren.

Historie

Der Förderverein KOMISCHE PINAKOTHEK e.V. wurde 2010 auf Initiative von Meisi und Helmut Grill gegründet. Gerhard Polt hat die Stichworte für die Verbreiterung des Programms geliefert. HU-MOR steht nun ganz vorne, und alles was sich darum rankt. Und zu den Werken der Zeichner und Maler sollen nun die komischen Künstler der Bühne, des Films, der Musik und der Literatur dazu kommen – das gesamte Spektrum der komischen Künste.

Ziele

Das große Ziel des Vereins ist die Errichtung und der Betrieb eines HAUSES DES HUMORS UND DER KOMISCHEN KUNST. Mit der ehemaligen Viehbank haben wir ein passendes Gebäude in der richtigen Umgebung gefunden. Dort soll ein Museum neuen Typs entstehen, lebendig, unterhaltsam, witzig, der heutigen Zeit, einem breiten Publikum und dem Thema angemessen.

In den Grundlinien liegt das Konzept vor, muß aber weiter konkretisiert und weiter ausgearbeitet werden (siehe https://forum-humor.de/machbarkeitsstudie).
Für die Sanierung und die Ausstattung des Gebäudes als FORUM HUMOR sammelt der Verein Geld, um dieses Projekt zusammen mit der Landeshauptstadt München und dem Freistaat Bayern zu realisieren.

Wir brauchen nicht nur möglichst großzügige Mitglieder, wir brauchen kompetente Unterstützer für alle anstehenden Aufgaben und spendable Förderer, die von dem Projekt zu überzeugen sind.

Vorstand

Vorsitzender ist Dr. Reinhard G. Wittmann

Er hat bereits die Konzepte für das Literaturhaus in Hamburg und für das Literaturhaus München erstellt und umgesetzt. Nachdem er das Literaturhaus am Salvatorplatz 20 Jahre lang geleitet und es zu einer in München nicht mehr wegzudenkenden Einrichtung gemacht hat, hat er 2016 die Leitung abgegeben und widmet sich jetzt dem Projekt eines FORUMS HUMOR UND KOMISCHE KUNST. Dafür waren ein paar Erfahrungen wichtig, einmal die Ausstellung über Loriot und über Gerhard Polt zu dessen 70.Geburtstag, aber auch Veranstaltungen mit Dieter Hildebrandt, mit Comiczeichnern etc..

Zweite Vorsitzende ist Marianne Wille

Sie kennt in München alle wichtigen Leute, sammelt Spenden, ist selbst eine großzügige Spenderiin. Ihrem Charme und ihrer Ausdauer ist kaum einer gewachsen. 

Tini Polt

Tini und Gerhard Polt muss man als Team begreifen. Er ist auf der Bühne, sie ist hinter der Bühne, organisiert, kümmert sich, schafft an, kennt alle Humoristen und Kabarettisten Bayerns und darüber hinaus.

Meisi Grill

Meisi Grill hat mit ihrer zweiten Hälfte Helmut lange Jahre die Galerien Etcetera geführt und hat von daher viele Künstler als Freunde. Sie ist von der Idee eines Museums der komischen Kunst besessen und verfolgt dieses Ziel seit Jahren.

Peter Gaymann

Peter Gaymann lebt als freier Zeichner am Starnberger See. Sein Markenzeichen sind die Hühner. Er ist Spezialist für Paarprobleme, denen er seit über 20 Jahren humorvoll in der Zeitschrift Brigitte nachspürt, unterzeichnet mit dem Kürzel P.GAY.

Unterstützer

Große Ziele lassen sich nur mit vielen Unterstützern und Helfern erreichen.

Vorsitzende des Beirats ist Claudia Knauss . Sie hat lange Jahre den Verlag Heye geleitet mit dem Schwerpunkt HUMOR und CARTOON mit Kalendern in allen Formaten und für alle Gelegenheiten.

Zum „Co-Inspirator“ Gerhard Polt werden weitere Künstler den Vorstand beraten, kräftig dabei ist bereits der Maler Rudi Hurzlmeier, auch Axel Hacke, Bruno Jonas, Andreas Rebers, Luise Kinse-her, Richard Oehmann und andere.

Um die Werbung für das FORUM HUMOR kümmern sich Jürgen Knauss, Markus Lange und Gunter Wenzel. Für die Social Media Aktivitäten steht uns Daniel Wagner zur Seite.

Für ein digtales FORUM HUMOR setzt sich Alexander Rittweger ein.

Für die Planung und die Sanierung der Viehbank brauchen wir nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch fachliche Beratung. Das leistet mit großem Engagement Peter Schmid vom Ingenieurbüro Schmid.

Seinen juristischen Sachverstand stellt uns Klaus Kelwing von der Kanzlei SKW Schwarz zur Verfü-gung.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle betreut Jutta Wache.