Miriam Wurster,

verbrachte Kindheit und Jugend in einem Dorf auf der Ostalb. Vom Irrglauben geleitet, Bremen läge am Meer, kam sie in die Hansestadt und begann, obwohl das Meer noch ein Stückchen weiter weg liegt, ein Studium an der Hochschule für Künste, um Illustratorin und Cartoonistin zu werden. Heute lebt sie immer noch in Bremen, ihre Cartoons denkt sie sich standesgemäß in einer ehemaligen Cartonagenfabrik aus.

Sie zeichnet u.a. für die Titanic, Neues Deutschland, Charlie Hebdo, Stern, taz, Weser Kurier und den Humanistischen Pressedienst. Miriam Wurster wurde unter anderem mit dem 1. Preis beim „Cartoonbuch des Jahres “ (2015) ausgezeichnet, mit dem 1. Preis bei der Rückblende, dem Karikaturenpreis des Bundes der Deutschen Zeitungsverlegter (2018) sowie mit 2. Preisen beim Deutschen Karikaturenpreis (2015 und 2020).

Beim Humorfestival Bernried ist sie mit zwei Cartoons vertreten: „Urlaubsgrüße“ und „Scarlett“ sind am Humorparcours am See zu bewundern.

 

www.wurster-cartoon-blog.de